Freitag, 21. April 2017

Nudelfeier(ei): Rezept Tortellini-Salat

Ina vom Blog Ina is(s)t hat zum Oster Blogevent Nudel-Feier(ei) aufgerufen und sucht zusammen mit Birkel leckere Nudelgerichte.
  
Nudeln sind ja meine liebste Beilage zu leckeren Gemüse-Saucen und ich habe euch schon des Öfteren verschiedene Rezepte auf meinem Blog gezeigt. Für das Blogevent wollte ich deshalb mal etwas Neues ausprobieren und habe einen mediterranen Tortellini-Salat gekocht.

Zutaten:
400 g Tortellini
80 g getrocknete Tomaten in Öl
10 Cocktailtomaten
125 g Mini-Mozzarella
4 EL Öl
2 EL Balsamico-Essig

Sonntag, 16. April 2017

Exquisa Kräuter Quark im Test

Dank einer Testaktion bei Lisa Freundeskreis erreichte mich ein großes Paket mit 12 Packungen Exquisa Kräuter Quark und ein bisschen Lesestoff und Rezeptinspiration. Natürlich habe ich mit Freunden und Familie fleißig probiert und möchte heute meine Meinung mit euch teilen.



Der Exquisa Kräuter Quark ist cremig gerührt und mit sorgfältig ausgewählten Kräutern gewürzt. Mich stört lediglich der Zucker auf der Zutatenliste. Der Kräuter Quark kommt im handlichen 150 g Becher daher.

Montag, 10. April 2017

Ausgepackt: Brandnooz Genussbox April

„Jetzt wird’s bunt“ verspricht die Brandnooz Genussbox für April. Der Inhalt haut mich diesmal aber nicht vom Hocker:



Tchibo Blonde Roast (250 g für 4,69 EUR)
Auch wenn es sich hier um eine besonders zarte Kaffeeröstung handelt, finde ich einen Filterkaffee nicht optimal in der Box, denn viele Noozies besitzen sicherlich keine herkömmliche Filterkaffeemaschine mehr – ich z.B. habe nur eine Senseo-Maschine. Immerhin kann ich den Kaffee an meine Mutter weitergeben.

Sonntag, 2. April 2017

Garnier SkinActive Matcha + Kaolin Maske im Test

Für Gesichtsmasken nehme ich mir viel zu selten Zeit, doch ein Testexemplar der Garnier SkinActive Matcha + Kaolin Mask motivierte mich mal wieder zu einem Beauty-Abend. Die reinigende Maske ist für fettige und Mischhaut geeignet. Sie enthält Matcha Tee und weiße Kaolin Tonerde, wodurch die Haut umgehend gereinigt und erfrischt wird. Unreinheiten sollen beseitigt und die Haut mattiert werden. Garnier verspricht, dass die reinigende Wirkung drei Tage lang anhält.


Die Anwendung ist simpel und schnell: die Maske wird auf das gereinigte, trockene Gesicht aufgetragen und nach 10 Minuten Einwirkzeit abgewaschen. Augen- und Mundpartie werden dabei ausgespart.

Freitag, 31. März 2017

Ausgepackt: Brandnooz Box März

„Fröhliche Frühlingsfrüchtchen“ verspricht die Brandnooz Box März, die ich gestern auspacken konnte.


Sinalco Extra (0,75 l für 0,99 EUR)
In meiner Box war die Sorte Orange-Maracuja enthalten, klingt sehr lecker! Ich kann mir die Limo auch gut in Longdrinks vorstellen ;)

28 Black (250 ml für 1,49 EUR)
Die Energy-Drinks von 28 Black fand ich bisher immer recht lecker und freue mich deshalb auch auf die Sorte Sour Mango-Kiwi.

Lipton Herbal Tea (20 Beutel für 2,49 EUR)
Schon wieder Tee, langsam reicht es damit nun aber! In den letzten Monaten war sowohl in der regulären als auch in der Genussbox immer Tee enthalten und ich mag Tee wirklich überhaupt nicht. Nun ja, immerhin mein Freund freut sich über die Sorte „Do the detox“.

Samstag, 18. März 2017

Brandnooz Genusbox März

Fast hätte ich vergessen, euch die Brandnooz Genussbox März mit dem Motto „Vorfrühling für Geschmacksknospen“ vorzustellen. Die Zusammenstellung ist bunt gemischt, mit einigen herzhaften Produkten. Sie gefällt mir sehr gut, aber seht selbst:


Davert Quinoa-Cup (65 g für 1,99 EUR)
Hier haben wir mal ein gesundes Fertiggericht: der Beutel der mexikanisch gewürzten Quinoa-Mischung wird einfach in einer Tasse mit heißem Wasser aufgegossen und kann direkt verzehrt werden. Praktisch, wenn es schnell gehen soll.

Kulau Bio-Kokoswasser (330 ml für 2,49 EUR)
Kokoswasser konnte mich noch nie begeistern. Dieses hier enthält nicht nur viele Mineralstoffe, sondern auch Antioxidantien aus Aronia und Granatapfel und ist dadurch sehr vitalisierend. Ich schätze mal, dass es mir nicht schmecken wird – probiert wird es natürlich trotzdem!

Montag, 6. März 2017

Rezension: Jagen, sammeln und verlieben von Julia Jenner

Titel: Jagen, sammeln und verlieben
Autor: Julia Jenner
Verlag BoD - Books on Demand
Umfang: 428 Seiten (Taschenbuch)
Preis: 12,99 EUR

Klappentext:

Und Maike dachte, sie hätte Probleme! Kein Kerl, kein Kind, kein fester Job, und das mit Mitte Dreißig. Aber schlimmer geht immer. Die leicht überspannte Journalistin gerät in einen Zeittunnel und landet mit einem aufgeblasenen Professor, einer prolligen Oma und einem langhaarigen Naturburschen in der Steinzeit. Mit ihren schrägen Schicksalsgenossen steht Maike nun vor ernsten Herausforderungen.
Wie überleben wir in der Wildnis ohne Zentralheizung?
Woher kommt das Essen, wenn es keinen Supermarkt gibt?
Wie finden wir heraus, ob uns die neuen neolithischen Nachbarn verspeisen oder kennenlernen wollen?
Doch schon bald plagt Maike eine noch viel wichtigere Frage:
Wie rasiere ich mir hier die Beine für ein vielversprechendes Date?

Durch einen Zeitstrudel werden die Journalistin Maike, Professor Haberdank, die resolute Ela und der Steinzeitfan und Hobby-Schnurkeramiker Gregor mitten in die Steinzeit befördert. Ohne die Annehmlichkeiten der Gegenwart wie fließendes Wasser, Supermärkte, Hygieneartikel oder eine feste Behausung muss sich das Quartett plötzlich in der Wildnis zurechtfinden. Maike trifft dies ganz besonders hart, denn sie hasst Ungeziefer, hat Angst vor Krankheiten und möchte eigentlich auf alles vorbereitet sein – doch ihr Solarladegerät für Handy und Tablet ist in der Steinzeit nicht wirklich von Nutzen. Zum Glück ist Gregor ein echter Steinzeit- und Survival-Experte, der die Gruppe mit Essen versorgt und einen Crashkurs in überlebensnotwendigen Dingen wie Laubhütten Bauen, Jagen und Beeren und Wurzeln Sammeln geben kann. Der schüchterne Gregor scheint ein Auge auf Maike geworfen zu haben, doch diese bandelt stattdessen – auch um sich eine Unterkunft für den Winter zu sichern – mit einem Jäger aus der benachbarten Steinzeitsiedlung an.

Samstag, 4. März 2017

Blogparade: Wir verlieren Neurosen!

Habt ihr große Macken und Neurosen? Und habt ihr schon mal versucht, eure Neurosen zu bewältigen oder stören sie euch nicht weiter? Stellt euch vor, ihr werdet plötzlich aus eurem gewohnten Umfeld herausgerissen und mit all euren Neurosen konfrontiert. So geht es Maike in der romantischen Komödie „Jagen, Sammeln und Verlieben“ von Julia Jenner.   

Maike versucht, immer alles im Griff zu haben und für alle Notfälle gerüstet zu sein. Mückenspray, Solarladegerät für euer Smartphone, Medikamente etc. gehören zu ihrer Standart-Ausrüstung. Und dann verschlägt es Maike durch eine Zeitreise mitten in die Steinzeit und ihr kompletter Notfallplan wird über den Haufen geworfen. Plötzlich muss Maike alle ihre Neurosen, ihren Ekel vor Ungeziefer, ihren Drang, ständig in Wikipedia zu recherchieren etc. überwinden und sich zusammen mit drei eigenwilligen „Mitreisenden“ in der Steinzeit zurechtfinden. Meine Rezension zum Buch folgt in den nächsten Tagen!


Passend zu der romantischen Komödie hat die Autorin Julia Jenner zur Blogparade „Wir verlieren Neurosen“ aufgerufen. Die Teilnehmer wollen ihre Neurosen erkennen und sich gezielt damit auseinandersetzen. 


Dienstag, 28. Februar 2017

Rezept: Spaghetti-Eis-Dessert



Am Wochenende haben mein Freund und ich in München bei „Auf Haxe“ teilgenommen, einem sog. Running Dinner. Dabei bekocht jedes Paar zwei fremde Paare mit Vor-, Haupt- oder Nachspeise und nimmt die beiden anderen Gänge bei weiteren Paaren ein. Wir mussten diesmal die Nachspeise stellen, also alles ganz entspannt. Es gab ein Spaghetti-Eis-Dessert, das fertig zubereitet im Kühlschrank auf unsere Gäste wartete und dann nur noch serviert werden musste. Das Rezept für dieses leckere Dessert, das fast so schmeckt wie richtiges Spaghetti-Eis, möchte ich gerne mit euch teilen!
 
Spaghetti-Eis-Dessert
Zutaten (6 Portionen):
500 g Mascarpone
500 g Magerquark
140 g Zucker
2 Päckchen Vanillin-Zucker
2 EL Zitronensaft
2 Becher Sahne
600 g Erdbeeren
100 g weiße Schokolade

Samstag, 25. Februar 2017

Ausgepackt: Brandnooz Box Februar

„Leckere Winterpause“ lautet das Motto der Brandnooz Box Februar, die ich gerade in Empfang nehmen konnte. Seid ihr genauso neugierig auf den Inhalt wie ich? Achtung, Spoiler ;)